Seb.-Kneipp-Museum

zurück zur Übersicht


Ein reiches Leben führte Kneipp Reich an Tätigkeit, reich an Aufgaben, aber auch bereichernd für die Menschen, denen er auf vielen Gebieten half. Kneipp war Seelsorger, er war geschäftstüchtig. Und er war ein kundiger und experimentierfreudiger Landwirt, der seine Erkenntnisse den Menschen mitteilte – zum allgemeinen besten Nutzen. Heute aber kennt man ihn vor allem als heilkundigen, der aus eigener Erfährung den Nutzen eines maßvollen, tätigen Lebens und die heilkraft des Wassers kannte. Wörishofen setzte kneipp und seine Therapie 1986 in Teilen des Klosters ein Denkmal: Im Kneipp-Museum. Es hat abgesehen von Mitte November bis Mitte januar – täglich geöffnet, mit Ausnahme des Montags, und zwar von 15 bis 18 Uhr. Das Museum erzählt nicht nur über Kneipp, sondern auch von der Kunst, das Leben zu meistern. Als juner Mann war Kneipp an der Tuberkulose erkrankt. Kneipp kurierte sich selbst durch die kraft des Wassers, und durch eine Kluge Lebensführung.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Kurdirektion Bad Wörishofen. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

05
Seb.-Kneipp-Museum

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

0049 8122 9999 558 1 + 05

Mit freundlicher Unterstützung von